Lokale Modelle bringen Lösungen In Niederösterreich gibt es die Landesärztegarantie. Wird ein offener Kassenvertrag am Lande über ein Jahr nicht besetzt, springt das Land Niederösterreich ein. Allgemeinmediziner aus den Krankenhäusern übernehmen – zumindest für ein Jahr – die Praxis. In Gresten im Mostviertel wurde die erste Praxis besetzt.

Weiterlesen...

Immer mehr Gastronomen erklären ihre Lokale zu Nichtraucherzonen – obwohl das Rauchverbot in einem nahezu abstrus-skurrilen Akt im Parlament zurückgenommen wurde. Immer mehr Raucher akzeptieren das. Dazu hat sicherlich auch das von der Ärztekammer und der Krebshilfe initiierte Volksbegehren beigetragen. Das war auch das vorrangige Ziel: Selbsterkenntnis.

Weiterlesen...

…Dann wird es zynisch. So meinte der neue deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn, die Zweiklassenmedizin gäbe es in Wahrheit nicht, sie ist „bloß gefühlt“. Wahrscheinlich hat der Minister noch nie „gefühlt“, was es heißt monatelang auf eine Untersuchung, Operation oder Therapie zu warten.

Weiterlesen...

Der Finanzminister hat ein Budget vorgestellt, das bei Ausländern, Asylanten und in der Verkehrsinfrastruktur spart, in die Bildung investiert, vor allem in die Universitäten, und Familien entlasten sollte. Soweit so gut. Die Gesundkosten wurden im Wesentlichen fortgeschrieben, bei Sozialem und Arbeit spart man: beim AMS und Langzeitarbeitslosenförderung. Pflege und Gesundheit werden nur am Rande gestreift.

Weiterlesen...

Politik, insbesondere die österreichische Politik, neigt dazu zu verschleiern. Offensichtlich in der Überzeugung , das Gedächtnis der Menschen sei ebenso flüchtig wie ihre Politik. Es wird vertröstet und verschoben. Wie das Krankenhaus Nord, wo man gewissermaßen salamimäßig mit der Wahrheit herauskommt. Ob 2020 der Vollbetrieb aufgenommen werden kann, weiß niemand.

Weiterlesen...

Nahezu alle Umfragen enden gleichlautend: Die größten Sorgen der Österreicher gelten ihrer Gesundheit. Dann erst kommen Sicherheit, Angst um den Arbeitsplatz. Das zweite: Die Österreicher sind mit ihrer Gesundheitsversorgung -noch – relativ zufrieden. Aber: Sie haben Angst, dass dieses Niveau nicht gehalten werden kann.

Weiterlesen...

Regierung zeigt sich – noch – uneinsichtig. Wie lange noch? Die Regierung hat ihre Ankündigung ernst genommen und das Rauchverbot in der Gastronomie, das mit 1. Mai in Kraft hätte treten sollen, aufgehoben. Selbstdisziplin siegt über Vernunft. Noch, denn es werden noch mehr Österreicher auf die Barrikaden gehen und das Volksbegehen unterschreiben.

Weiterlesen...