In der emotionalen und teilweise unsachlich geführten Debatte über den sogenannten 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche wird ein Thema verdrängt, das in Zukunft – unabhängig von der Wochenarbeitszeit – immer wichtiger wird.Betriebliches Gesundheitswesen, Gesundheitsvorsorge im Beruf, Ergonomie am Arbeitsplatz, zivilisatorische, chronische Erkrankungen, die mit der Arbeit zusammenhängen, wie Brun Out, Depressionen,Bore Out etc. Gerade das aber…

Weiterlesen...

Am 19. Juni hat der städtische Untersuchungsausschuss zum Thema Krankenhaus Nord begonnen. Er soll befinden, wer die politische Verantwortung für den skandalbehafteten Bau trägt oder getragen hat. Ursprünglich hätte es 2013 eröffnet werden sollen. Mittlerweile schreiben wir 2018. Die Inbetriebnahme wird wohl vor 2019 nicht erfolgen. In der Zwischenzeit ist Wien um etwa 200.000 Bewohner…

Weiterlesen...

Der Sommer ist da. Der Klimawandel spielt verrückt. Zu erwarten ist, dass mehr ältere Menschen denn je an Kreislaufproblemen leiden. Die Zahl der Freizeitunfälle steigt in diesen Monaten. Auch dafür muss ein soziales Gesundheitssystem vorsorgen. Und auch dafür benötigt es Ressourcen – Humanressourcen und technische Ressourcen. Man kann es drehen und wenden, wie man will:…

Weiterlesen...

Wir haben eine neue Krankheit. Die WHO hat Online-Spielsucht in die Liste der offiziellen Krankheiten aufgenommen. Die Symptome sind anders, als bei der klassischen Spielsucht. Alles neue Begriffe für alte Leiden: Burn-Out und Bore-Out, Online-Spielsucht und ADHS. Müssen wir in Zukunft mit neuen Massenkrankheiten rechnen? Und wie reagieren Medizin, Prävention und begleitende Kuration dazu? Haben…

Weiterlesen...

Alters- und Altenpflege ist eine Herausforderung, die nahezu alle EU-Staaten gleich stark betrifft – und alle überfordert. Mittlerweile leben wir in einer Fünf-Generationen-Gesellschaft und mit der Tatsache, dass der frühere 3 Generationenvertrag, auf dem die Sozialversicherung basierte, nicht mehr stimmt und passt. Ebenso haben sich die Familienstrukturen drastisch geändert: Patchwork und Singles. Wer soll also…

Weiterlesen...

Die Regierung fordert von der AUVA einen Strukturreform und Einsparungen in der Höhe von 500 Millionen € ein. Eigentlich will sie die Arbeitgeberbeiträge für die Unfallversicherung senken. Und den Unternehmen 500 Millionen € ersparen. Das mag legitim sein. Diesen Betrag kann man dort nicht einsparen ohne Leistungen massiv zu reduzieren. Die Regierung hat sich aber…

Weiterlesen...

Der neue Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker will die geplante Reorganisation des KAV nochmals überdenken und mit der eigenen Handschrift versehen. Er will auch andere Experten und Institutionen einbinden. Gut so. Hoffentlich auch die Ärzte. Vorrang hat für ihn die rasche Fertigstellung des KH Nord. Das ist auch notwendig. Sonst kollabiert das System.

Weiterlesen...

Ein teures Akutbett weniger, dafür ein Pflegebett und zusätzlich eine mobile Serviceeinheit. Was nach Milchmädchenrechnung gilt, sollte ernsthaft überlegt werden. Denn klar ist: Wir haben zu viele teure Akutbetten, zu wenig Pflegebetten und benötigen immer mehr Ressourcen für mobile Services.

Weiterlesen...