Das vordringliche Problem in der Gesundheitsversorgung ist der Ressourcenmangel. Zu wenig Ärzte, zu wenig Pflegekräfte und das bei dynamisch steigenden Patientenzahlen und Behandlungen.  Und Pflegeleistungen. Alles andere ergibt sich, wenn diese Mängel beseitigt sind. Zum Beispiel: Impfen und Impfpflicht. Wir Ärzte fordern einen Impfausweis bei Aufnahme im Kindergarten. Alle wissen, dass gerade bei Kindern die…

Weiterlesen...

80% der chinesischen Schüler und Studenten sind Brillenträger. Im Jahr 2000 war es nur ein Fünftel. Die deutsche Ophthalmologische Gesellschaft vermeldet in diesem Jahr, dass rund 50% der  jungen  Erwachsenen kurzsichtig seien. Die Ursache liegt im wahrsten Sinne in der Hand und heißt Smartphone. Durchschnittlich sind in Österreich Schüler 8 bis 9 Stunden (an den…

Weiterlesen...

Babys  und Kids, die gewissermaßen mit dem Smartphone aufgezogen werden, leiden stärker an Aufmerksamkeitsschwächen, lernen langsamer und können sich nicht gut konzentrieren. So eine Untersuchung an Tiroler Schulen, die Alarmierendes zeigt: 8 bis 12 Stunden täglich verbringen Kids vor dem Smartphone. Die WHO hat vor kurzem erst vor Hörschäden bei Kindern und Jugendlichen gewarnt, Pädagogen…

Weiterlesen...

Das Spiel wiederholt sich jedes Jahr: Zuerst wird ein Defizit erwartet, dann gibt es eh Gewinne. Der Hauptverband der Sozialversicherungen führt das erwartete Defizit für 2019 zum  Teil auf gestiegene Arzthonorare zurück. Hauptsache es gibt einen Schuldigen. Über Mehrleistungen wird nicht gesprochen. Arzthonorare sind ein populäres Argument. So hat der Hautverband das  IHS beauftragt, die…

Weiterlesen...

  Der deutsche Soziologe Max Weber hat zwischen Gesinnungs- und Verantwortungsethik unterschieden. Und im Ernstfall der Verfassungethik den Vorzug gegeben. Sprich: Die Verantwortung dem Staat der Gesellschaft und der Räson im Ernstfall wichtiger als die Schweigepflicht laut Ärztegesetz. Darüber sollten wir diskutieren. Opferschutz ist wichtiger als Datenschutz. Die Bundesregierung will die Schweigepflicht des Arztes –…

Weiterlesen...

Der volatile Winter hat es in sich: Europaweit – vor allem in jenen Ländern mit unterdurchschnittlicher Durchimpfungsrate – häufen sich die Masernerkrankungen, teilweise im zweistelligen Prozentbereich. Auch die Krätze taucht vermehrt wieder auf. Österreichs Spitäler sind mehr ausgelastet denn je – bei immer weniger Personal.

Weiterlesen...

Die digitale Arztpraxis ZAVA (vorher hieß sie DrEd) hat 2018 mehr als 1 Million Patientenberatungen und -behandlungen durchgeführt. Das bedeutet: eine Onlinebehandlung alle 30 Sekunden. Insgesamt beschäftigt ZAVA 160 Mitarbeiter europaweit, darunter Allgemeinmediziner, Internisten, Gynäkologen und Neurologen. Es handelt sich dabei nicht um Videobehandlungen, sondern E-Mail-Austausch. Kann man das ernst nehmen?

Weiterlesen...

Geht es nach der EU-Statistik, so haben Österreicher eine unterdurchschnittlich lange gesunde Lebenserwartung. Nicht nur das: Österreicher fühlen sich auch weniger gesund, als Bewohener anderer Länder, sagt ein Health-Satsistik. Geht man der Sache auf die Spur, so handelt es sich nicht um objektive Daten, sondern subjektive Einschätzungen der jeweiligen Befragten. Sind wir Krankjammerer? Oder leben…

Weiterlesen...

Weltweit wird der internationale Tag der Kranken begangen. Ein unnötiger Tag, möchte man   zunächst meinen. Aber ein Signal: Um das Gesundheitssystem zu reformieren und neu aufzustellen, müsste man auch den zu sehr  technisch besetzten Begriff Krankheit neu definieren. Gesundheit ist nicht Abwesenheit von Krankheit und eine Verletzung ist keine Krankheit. Es geht um das Wohlbefinden…

Weiterlesen...