Es mag ein Zufall sein, dass der letzte „Raucher-Tag“ mit dem Reformationstag zusammenfällt. Mit jenem Tag, da ein gewisser Herr Martin Luther seine Thesen an die Kirchentür nagelte. Ende des Ablassunwesens. Zumindest ist es ein Signal für Demokratie und Parlamentarismus. Denn beschlossen wurde das Gesetz dank dem Spiel der freien Kräfte im Parlament. Mit großer…

Weiterlesen...

Ärzte sind keine weisungsgebundenen Dienstnehmer. Sondern ausschließlich den Patienten und dem ärztlichen Ethos verpflichtet. Niemand kann und soll ihnen diese Verantwortung abnehmen. Ärzte absolvieren einen der längsten Berufsausbildungen, die es gibt, und sind strengen ethischen Regeln unterworfen. Sie sind auch keinen betriebsökonomischen Zwängen eines Krankenhauses verpflichtet – auch wenn in der Realität vielerorts schon die…

Weiterlesen...

Eine Frau hat – vermeintlich – dem Leiden ihres Mannes ein Ende gesetzt. Und die „Schläuche“ entfernt. Das Urteil: Mord. Ist das gerecht? Ohne zu moralisieren: Ebenso wie es kein Recht auf Todesstrafe geben sollte, darf es auch kein Recht zur vorzeitigen Tötung oder Unterlassung geben. Dazu verpflichtet uns der hippokratische Eid (Genfer Deklaration). Dennoch:…

Weiterlesen...

Fast zwei Drittel der österreichischen Schulkinder werden im Jahre 2025 adipös oder stark übergewichtig sein. Das sagt nicht irgendjemand, das sind Daten der Weltgesundheitsorganisation WHO. 2019 konnte ein Drittel der Schulkinder nicht schwimmen – die Zahl der täglichen Badeunfälle verdoppelt sich Jahr für Jahr. Das sind alarmierende Zahlen

Weiterlesen...

Die zunehmende Brutalisierung der Sprache und die Skandalisierung des Alltags hat nunmehr auch den Gesundheitsbereich erreicht. Statt über Themen, wie Personalnot, Herausforderung Altenpflege oder über Vorsorge, Prävention und gesunde Ernährung zu sprechen, werden Nebenfronten eröffnet, die nicht dazu angetan sind, aktuelle und dringliche Gesundheits- und Versorgungsprobleme zu lösen.

Weiterlesen...

Alle reden – in Freitagsnachrichten – über die Bedeutung der Freiwilligen Helfer, von der Feuerwehr bis zu den pflegenden Angehörigen. Und alle loben den heroischen Einsatz der Rettungsdienste. Notärzte und Allgemeinmediziner – zum Beispiel am Land. Wenn es dann ums Eingemachte geht – nämlich pekuniäre und immaterielle Wertschätzung – verschließen sich die Mienen und Geldtaschen.…

Weiterlesen...

Die Zahl der psychisch Kranken steigt – teilweise in zweistelligen Raten. Neue Krankheiten kommen sozial bedingt hinzu: So werden Gaming- und Internetsucht ab 2021 in die Kategorie der Krankheiten aufgenommen. Knapp 20 Prozent der Berufskrankenstände sind bereits auf psychische Ursachen zurückzuführen. 2 Drittel der Frühpensionierungen erfolgen wegen psychischer Erkrankungen. Insgesamt sind 1,2 Millionen Österreicher psychisch…

Weiterlesen...

Alle reden von einer Stagnation und wahrscheinlich steigenden Arbeitslosenzahlen. Dabei gibt es Berufszweige, die händeringend um qualifizierten Nachwuchs bitten. Noch dazu in einem nachhaltigen, sinnstiftenden und ökonomisch gesehen, krisenfesten Segment. Wir reden von der Gesundheitswirtschaft, aber auch von der Pädagogik. Es fehlen nämlich auch Hunderte Lehrer für die Grund- und Mittelschulen sowie für die Vorschulen…

Weiterlesen...

3,1 Millionen Österreicher sind privat zusatzversichert. Das sind über 60 Prozent der Erwerbstätigen. Tendenz: weiter steigend. Klarstellung: Ich habe nichts gegen private Zusatzkrankenversicherungen, aber sehr wohl etwas gegen Monopole. Und so etwas haben wir in Österreich beinahe schon, absurderweise sind Versicherer und Privatkrankenhausbetreiber in vielen Fällen derselbe, das ist bedenklich.

Weiterlesen...