Jetzt haben wir endlich – so schaut es aus – genügend Impfstoff. Mehr als 4000 niedergelassene Kassenärzte und tausende weitere niedergelassene Ärzte stehen parat. Sie können selbst größte Impfstoffmengen rasch verimpfen – wohnortnahe, noch dazu bei Patienten, die ihr Vertrauen genießen. Zudem gibt es perfekt funktionierende Impfstrassen. Das Angebot der Apothekerkammer kommt zu spät, ist…

Weiterlesen...

Die Situation in den Krankenhäusern und Intensivstationen ist dramatisch. Nicht nur in Wien und Ostösterreich, auch in den Bundesländern wird es bald so weit sein. Noch scheint es, als ob die Inzidenzraten im Westen niedriger seien, man vergisst aber, dass regelmäßig lokale Cluster aufpoppen, bei denen das Tracing fraglich ist. Einzige Lösung: Ganz Österreich für…

Weiterlesen...

Österreich hat deutlich zu wenig Impfstoffe. Über Ostern wird teilweise nicht geimpft, teilweise nur im eingeschränkten Rahmen. Wir haben zu wenig Impfstoff, und dann noch die ewigen Diskussionen rund um AstraZeneca. Wir können uns gar nicht erlauben, wie die Deutschen, AstraZeneca für unter sechzigjährige  nicht einzusetzen. Deshalb ist eine richtige Entscheidung, Sputnik zu kaufen, in…

Weiterlesen...

Das Virus breitet sich nicht mehr linear, sondern latent exponentiell aus. Vor allem in Ostösterreich. Die Intensivstationen in den Spitälern sind ausgelastet. Bald werden sie nicht mehr in der Lage sein, alle Patienten aufzunehmen. Es helfen nur zwei Maßnahmen: radikaler Lockdown und Minimierung der Bewegungen. Und rasch Impfstoff einkaufen, koste es was es wolle, komme…

Weiterlesen...

Österreich befindet sich in einer fatalen Situation: Wir haben von allen am Markt befindlichen Impfstoffen zu wenig eingekauft und am falschen Platz gespart. Die Verantwortlichen haben zu wenig Kontingente, die sie erwerben könnten, abgerufen – aus einem vollkommen falschen Spargedanken. Jetzt stehen wir schlecht da. Schon voriges Jahr habe ich gewarnt: Kauft genügend Impfstoffe, schafft…

Weiterlesen...

Österreich hat zu wenig Impfstoff, auch im Vergleich zu anderen EU-Staaten. Das ist ein Fakt. Rund um AstraZeneca sind in den vergangenen Tagen Gerüchte, Fehlinformationen und Halbwahrheiten kursiert. Festhalten möchte ich: AstraZeneca ist ein sicherer und absolut effizienter Wirkstoff. Auch für Menschen jenseits der 60 Jahre. Wir müssen und wir sollen den Impfstoff nutzen und…

Weiterlesen...

Der sogenannte britische Virus ist um bis zu 60% gefährlicher als die Covid-Basisvariante, die wir kennen. Die Krankheitsverläufe sind bedrohlicher, die Verbreitungsgeschwindigkeit höher. In Ostösterreich dominiert die britische Variante des Virus. Das erklärt auch die steigende Anzahl der Neuinfektionen, die täglich ein Plus zwischen 200 und 300 ausweist. Das alles wäre nicht so bedenklich, hätten…

Weiterlesen...

Es hilft nichts -wenn wir nicht rascher impfen, bricht die dritte Welle auf uns ein –  Neuinfektionen mit der Gefahr überlasteter Spitäler und Intensivstationen. Wenn wir den Wettlauf verlieren, ist Schluss mit Lockerungen. Im Gegenteil. Wir müssen das Land schließen. An die ökonomischen und sozialen Konsequenzen will ich gar nicht denken. Mit dem hohen Risiko,…

Weiterlesen...

Langsam und gleitend, begleitet höchstens von rüden Tönen  und Hahnenkämpfen  scheinen alle Beteiligten die Übersicht zu verlieren. Eklatanter Mangel an Impfstoff, schleppende Durchimpfung der vulnerablen Personen, und das bei weiterhin steigendem Zahlen an Neuinfektionen, offensichtlich bereits verursacht durch die neuen Covid-Mutationen oder Varianten. Wissenschafter klagen zurecht über mangelnde Daten und schwere Nachvollziehbarkeit der Verbreitung, die…

Weiterlesen...