Corona-Schutz statt Datenschutz?

Warum wir Big Data brauchen, um die Pandemie zu bändigen.

Ohne Daten keine Erkenntnisse. Ohne Datenverknüpfung keine Möglichkeit zur Entwicklung von Medikamenten oder Impfstoffen. Dessen sollen wir uns bewusster denn je sein. Wobei: Big Data heißt Kodifizierung und Anonymisierung. Deshalb: Bitte kein Datenschutzfetischismus. Ohne Big Data keine Repositionierung von Medikamenten. Ohne Big Data keine Möglichkeit, der Entwicklung von Impfstoffen. Ohne Big Data kein Containment. Wir…

Weiterlesen...

Jetzt stehen wir auf der Liste der Unerwünschten. Norwegen, Island, und auch Großbritannien sprechen Reisewarnungen aus.

Wer nach Großbritannien oder Norwegen will, muss in Quarantäne. Das einstige Musterland Österreich wird als gefährlich eingeschätzt. Kein Ruhmesblatt, obwohl die Politiker versichern, man habe die Pandemie im Griff. Dabei gab es in Wien mehr Neuinfektionen als in Lockdown-Zeiten. Das mag auch an den intensiveren Tests liegen. Aber nicht nur. Es sind nicht alleine die…

Weiterlesen...

Innovationsmotor Gesundheitswesen.

Corona beflügelt Innovationen im Humanbereich.

Fieberhaft wird derzeit an einem Impfstoff gegen Corona gearbeitet. Selbst das Robert Koch Institut in Deutschland ist optimistisch, dass wir im ersten Quartal 2021 bereits mit einem sicheren und wirksamen Impfstoff rechnen können. Die Frage ist aber: Wird es genügend geben? Und wer ist zuerst dran? Klar ist: Das Gesundheitspersonal hat höchste Priorität. Und Österreich…

Weiterlesen...

Nichts wird mehr wie früher sein!!!

Wie die Pandemie das gesamte Gesundheitswesen und die Versorgung veränderte und verändern wird.

Die Infektionszahlen sind im Ansteigen. Extreme Vorsicht ist geboten. In Österreich steigen sie relational stärker als etwa in Deutschland, Italien oder UK. In Deutschland sind es knapp  1700, in Italien unter 500, im  UK etwas mehr als 1000 täglich. Deutschland hat zehn Mal so viele Einwohner, Italien 7 mal so viele, ähnlich wie UK :…

Weiterlesen...

Können wir uns das Sparen bei der Gesundheit leisten?

Das Gesundheitssystem hat nichts mit dem BIP zu tun.

Die Ausgaben für das Gesundheitssystem sind seit einigen Jahren an das BIP-Wachstum gekoppelt. Jetzt aber haben wir – zumindest für zwei Jahre, wenn nicht länger – ein kräftiges BIP-Minus. Acht bis neun Prozent heuer. Das würde bedeuten, dass die Ausgaben ins System sinken müssten. Und das bei zu erwartenden deutlich niedrigen Einnahmen der Sozialversicherung kraft…

Weiterlesen...

- Suchen -

- Blogstatistik -

- Meist besuchte Blogs -

- Meist besuchte Blogs -

- Aktuell informiert sein -